Akupunktur beim Zahnarzt
Angst muss nicht sein!

Heute erlauben die modernen zahntechnischen Methoden eine weitgehend schmerzfreie Behandlung. Trotzdem bleibt oft das Phänomen der Angst vor der Zahnbehandlung. Sprechen Sie zuvor mit uns. In unserer Zahnarztpraxis werden wir gemeinsam sanfte Wege finden, um bei Ihnen oder Ihrem Kind diesem Angstphänomen entgegenzuwirken.

Von den zahlreichen alternativmedizinischen Methoden die in den letzten Jahrzehnten in steigendem Ausmaß Verbreitung gefunden haben, hat sich zur direkten Schmerzausschaltung bzw. – linderung neben der konventionellen Anästhesie die Akupunktur bewährt.

Akupunktur in der zahnärztlichen Praxis kann weder Karies beseitigen noch Kronen oder Brücken vermeiden. Aber bei der Behandlung von Schmerzen und zur Beruhigung kann die Akupunktur Erstaunliches leisten.

Einsatzgebiete in der zahnärztlichen Praxis

Zahnschmerzen
Schmerzen im Kiefergelenk
Neuralgien im Bereich des Gesichtsnervs
Kopfschmerzen (Migräne)
Unterstützende Behandlung bei Entzündungen
Reduzierung des Würgereizes bei der Behandlung
Hilfe bei der Raucherentwöhnung (Rauchen ist ein Risikofaktor für Zahnfleischerkrankungen!)

Keine Nadeln, keine Schmerzen: Die Laserakupunktur

Seit ihrer Gründung hat sich die Deutsche Akademie für Akupunktur / DAA e.V. ganz besonders für die Erforschung und Entwicklung der Laserakupunktur eingesetzt. Dieses moderne Verfahren bietet eine völlig schmerzfreie Alternative zur Nadelakupunktur und eignet sich daher ganz besonders gut für die Ohrakupunktur. Denn die Erfahrung zeigt, dass nicht wenige Patienten negativ auf die Vorstellung reagieren, im Kopfbereich „gestochen“ zu werden.



Statt mit Nadeln werden die entsprechenden Punkte mit einem Laserstrahl (niedrige Leistungsdichte, roter oder infraroter Bereich) stimuliert. Die Wirkung wurde in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen (unter anderem von Prof. Dr. G. Litscher und in Forschungs-projekten der Deutschen Akademie für Akupunktur).

Bereits der französische Akupunkturarzt Dr. Paul Nogier und der Gründer der DAA e.V., Prof. mult. H.c. VRC Dr. med Frank R. Bahr, hatten herausgefunden, dass alle Akupunktur-punkte eines Meridian eine eigene Laserwellenlänge hat.
Eine positive „Nebenwirkung“ der Laserbehandlung: Der Laser übt einen nachweisbar heilenden Einfluss auf das Gewebe, insbesondere bei Entzündungen, aus.

Wichtig: Die Laserbehandlung eignet sich nicht nur für die Ohrakupunktur. Sie wird auch in der klassischen Akupunktur eingesetzt, zum Beispiel bei hypersensiblen Patienten, Kindern und zur Flächenbestrahlung.


Dr. med. dent.
Zahnärztin
Simone Weidmann-Lissok
DIE WIR UNS NEHMEN,
IST ZEIT, DIE UNS ETWAS GIBT.